Safari im Wild- und Erlebnispark Daun

Nicht nur wegen seiner großen Wildbestände ist der Wild- und Erlebnispark Daun berühmt. Auch die vom Vulkanismus geprägte Landschaft der Vulkaneifel mit den charakteristischen lichten Mischwäldern und den typischen Eifelmaaren, von denen einige in direkter Umgebung des Wildparks zu finden sind, haben ihn zu einem Anziehungspunkt für Tierfreunde und Naturliebhaber aus dem In- und Ausland gemacht.

Der Wild- und Erlebnispark Daun liegt südlich des Dauner Stadtteils Pützborn an der B 257, etwa 4 km von der Innenstadt Dauns entfernt. In dem 230 Hektar großen Wald- und Wiesengelände leben neben den einheimischen Tierarten Rehe, Rotwild, Schwarzwild und Damwild mittlerweile auch die seltenen urwüchsige Wildpferde, zottelige Yaks, scheue Mufflons, Lamas, Esel und die aus Australien stammenden Emus.

Spannend wird es für die Besucher auf der Autowanderstraße: Ähnlich wie bei einer Safari, auf einer fast 9 Kilometer langen Schotterstraße durch das Gelände fahren und mit etwas Glück kommen die Tiere ganz nah an das Auto heran. Wenn das nicht gelingt: An sechs ausgeschilderten Tribünen auf der Autowanderstraße können Sie zudem aus Ihrem Fahrzeug aussteigen und die Tiere beobachten, fotografieren oder auch füttern.

Weitere Informationen:
http://wildpark-daun.de/de/
Mit dem Auto auf Entdeckungstour Trierischer Volksfreund

Anfahrt